Skopos

Tel:
00385 51 632 577
Handy:
00385 98 99 740 17
E-mail:
info@skopos.hr

Gerichtsdolmetschen

Um Gerichtsdolmetscher zu werden, muss man unbedingt über einen Universitätsabschluss verfügen und eine Prüfung zum gerichtlich beeidigten Dolmetscher ablegen.

Obwohl die Bezeichnung Gerichtsdolmetschen auf mündliches Übersetzen hindeutet, arbeiten Gerichtsdolmetscher vorwiegend mit schriftlichen Texten, und zwar in erster Linie, mit amtlichen Dokumenten. Durch die Beglaubigung von amtlichen Dokumenten wird die Übereinstimmung der Übersetzung mit dem Original nachgewiesen.

Beglaubigte Dokumente sind am unteren Rand mit einem Amtssiegel und Beglaubigungstext versehen. Eine beglaubigte Übersetzung muss mit dem Originaldokument zusammen verbunden werden.

Beglaubigte Übersetzungen sind in der Regel 30% teurer als andere schriftlichen Übersetzungen und das auch zu Recht; es werden vor allem amtliche Dokumente übersetzt und dies bedeutet für einen Übersetzer mehr Verantwortung und weit geöffnete Augen in Hinblick aufs jede einzelne Detail.